Veganer Caesar Salad mit Schreddies und Knoblauchcroutons

Für 2 Personen als Hauptgang oder 4 Vorspeisen

Für den Salat

300g Römersalat (oder 2 Salatherzen)
275g Seidentofu
2 Knoblauchzehen
3 EL Rapsöl*
3 EL Apfelessig
2 EL getrocknete Salatkräuter (Glas mit Zwiebel und Knoblauch)
1 TL Senf (mittelscharf)
Salz
Pfeffer

* im Video habe ich anstelle von Rapsöl mein selbstgemachtes Knoblauch-Chilli-Öl verwendet. Einfach Knoblauch schälen, klein schneiden und mit geschnittenen Chilischoten in einer Flasche mit Olivenöl ziehen lassen.

Für die Croutons
6 Scheiben Voll -oder mehrkorntoast (ohne Butter)
2 kleine Knoblauchzehen
1 Esslöffel 15g – 20g Margarine (Alsan)
Salz

Für die Schreddies
1 EL Kokosöl (15g)
4 Packungen Schreddies à 145g (1 Tüte pro Person als Hauptgang oder 1/2 Packung pro Person als Vorspeise)
Salz

Optional
frische Salatkräuter und veganen Parmesan als Topping

Den Salat waschen und zupfen oder klein schneiden.
Den Seidentofu mit allen oberen Zutaten mit dem Stabmixer pürrieren und abschmecken.

Die Rinde vom Toastbrot schneiden und den Toast würfeln. In heisser Pfanne mit zerlassener Margarine und den Knoblauchzehen schwenken und kurz scharf anbraten. Danach Pfanne von der Platte nehmen und abkühlen lassen.

Als letzten Schritt die Schreddies in der Pfanne mit zerlassenem Kokosöl kurz scharf anbraten. Gegebenenfalls nachsalzen / pfeffern.

Nun den Salat auf die Teller geben, mit Dressing, Schreddies und Croutons garnieren. Wer möchte, kann auch noch frische Salatkäuter oder veganen Parmesan drüber geben.

Bon Appetit!

Schreibe einen Kommentar