Anleitung für den Basisteig eures veganen Obstkuchens

350 g Mehl für eine 27 oder 28 cm runde Springform

Basis für vegane Obst-Kuchen

8 Esslöffel Zucker (ich habe Rohrohrzucker verwendet) und ein bis zwei Messerspitzen Backpulver, nicht schlimm wenn es mehr ist

Ganz wichtig: 250 g Fett! Meine Lieblingsmargarine (Alsan BIO) sieht aus wie Butter und lässt sich toll portionieren.

Ich teile die Margarine und lasse sie im Topf schmelzen, um so leichter lässt sich der Teig cremig rühren. Ein Schuss Vanille-Soja-Resimilch (2 -3 Esslöffel) unterstützt die cremige Konsistenz und gibt ein tolles Aroma.

Pudding zubereiten: 250 ml Soja-Reismilch aufkochen. 50 kalte Soja-Reismilch mit 2 Esslöffeln Zucker und dem Vanille-Puddingpulver gut verrühren. Erst wenn die Sojamilch aufkocht, den Topf von der Platte nehmen und das Puddingpulver schnell und gut mit einem Schneebesen unterrühren und noch kurz aufkochen lassen.

 

Backform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Kuchenteig verteilen. Wichtig! Einen Teil des Teiges (ca 200 g) zur Seite legen für die Streusel.

 

Dann den Pudding über den ausgelegten Teig verteilen.

Vegan kochen und backen mit Katharina Kuhlmann

Nun nach Herzenslust mit Früchten eurer Wahl auslegen

Ganz wichtig Streusel.

200 g des Teiges in einer Schale mit so viel Mehl (ungefähr 4 Esslöffel) und 1 Esslöffel Zucker vermengen, am besten mit dem Mixer, bis der Teig nicht mehr klebt und zu Streuseln wird.

Murphy schmeckts auch

Murphy schmeckts

One thought on “Anleitung für den Basisteig eures veganen Obstkuchens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *